Deutschschweizer Basisschrift:
ABC-Schreibhefte 1, 2 (Vorübungen) und 3

Ausgangslage

Die «ABC»-Schreibhefte 1, 2 und 3, ein Heft mit Vorübungen und der Kommentar für Lehrpersonen, wurden zwischen 1990 und 1992 eingeführt. Sie basieren auf der Stein­schrift (Heft 1) respektive auf der Schweizer Schulschrift (Hefte 2 und 3). Im Oktober 2014 empfahl die Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz (D-EDK) eine koordinierte Umstellung auf die teilverbundene Basisschrift.

Der Bildungsrat hat im April 2015 beschlossen, dass die Umstellung auf die Basisschrift im Kanton Zürich unabhängig von der Einführung des Lehrplans 21 erfolgen soll. Im Dezember des gleichen Jahres entschied er, dass die Deutschschweizer Basisschrift ab Schuljahr 2016/17 eingeführt wird, mit einer Übergangszeit von zwei Jahren. Bis zum Schuljahr 2018/2019 muss die Einführung abgeschlossen sein.

Im Hinblick auf diese Umstellung leitete der Lehrmittelverlag Zürich im August 2015 die Überarbeitung der «ABC»-Schreibhefte in die Wege. Nebst der Anpassung an die Deutschschweizer Basisschrift wurden die Hefte vierfarbig gestaltet und neu illustriert.

Im April 2016 sind erschienen:

Seit Juli 2016 ist ein Buchstabenplakat erhältlich. Die illustrierte Vorderseite zeigt die Buchstaben der Deutschschweizer Basisschrift, die Rückseite die Buchstaben der Basisschrift mit Rundwenden.

Kontakt

Lehrmittelverlag Zürich: Tel. 044 465 85 85, lehrmittelagenda@lmvz.ch

Weitere Dokumente

Website der D-EDK zur Basisschrift

www.basisschrift.ch