Lehrmittel Medien und Informatik,
2. und 3. Zyklus: «connected»

Ausgangslage

Das Modul «Medien und Informatik» des Lehrplans 21 umfasst die beiden Kompetenzbereiche der Medienbildung und der Informatik sowie Kompetenzen zur Anwendung der Informations- und Kommunikationstechnologien, genannt Anwendungskompetenzen. Der Lehrplan empfiehlt den Kantonen, ab der 5. Klasse ein eigenes Zeitgefäss für das Modul zu schaffen, wobei Anwendungskompetenzen parallel dazu auch in den anderen Fachbereichen erworben werden sollen.

Der vorhandene «Medienkompass» deckt den Kompetenzbereich der Medienbildung weitgehend und den Kompetenzbereich Informatik teilweise ab und kann ab der 4. Klasse eingesetzt werden («Medienkompass 1»). Das Lehrmittel ist kompetenzorientiert und basiert auf dem spiralcurricularen Prinzip: Gleiche Themen werden in der Oberstufe («Medien­kompass 2») nochmals vertiefend und unter einem neuen Blickwinkel behandelt. In diesem Sinn ist der «Medienkompass», der 2008 als Lehrmittel für Medien und ICT erschien, bereits auf den Lehrplan 21 ausgerichtet.

Allerdings können mit dem «Medienkompass» nicht alle Kompetenzen und Kompetenzstufen des Moduls «Medien und Informatik» abgedeckt werden. Zudem sind einzelne Inhalte und Abbildungen nicht mehr zeitgemäss. Der Lehrmittelverlag strebt daher eine Neuentwicklung auf der Basis der bewährten Inhalte des «Medienkompasses» an, um ein unterrichtsleitendes Lehrmittel für das Modul vorzulegen, das auf der Höhe der Zeit ist und den Kompetenzerwerb gemäss Lehrplan 21 vollständig abdeckt.

Zeitplan und Meilensteine

Dezember 2015 Auftrag für inhaltlich-didaktisches Konzept
Sommer 2016 Inhaltlich-didaktisches Konzept liegt vor
Ab 2017 Inhaltsentwicklung
Ab Schuljahr 2018/2019 Beginn der Einführung

Kontakt

Lehrmittelverlag Zürich: Tel. 044 465 85 85, lehrmittelagenda@lmvz.ch

Weitere Dokumente

Website zum «Medienkompass»

www.medienkompass.ch