Lehrmittel Deutsch als Zweitsprache (DaZ) Sekundarstufe I: «startklar, Deutsch für Jugendliche»

Ausgangslage

Der Bildungsratsbeschluss vom 21. Oktober 2013 legt fest, dass DaZ zum obligatorischen Fach­bereich Deutsch gehört. Auf der Sekundarstufe I ist der Handlungsbedarf bezüglich DaZ-Lehr­mittel ausgewiesen, auch im Hinblick auf die Hinführung zu den Kompetenzen im Regel­unterricht, die im Lehrplan 21 beschrieben werden. Der Lehrmittelverlag Zürich (LMV) ist beauftragt, unter Berücksichtigung des Berichts der Lehrmittelsituation im DaZ-Bereich der Hochschule für Heilpädagogik (HfH) und in Absprache mit dem Volksschulamt (VSA), ein Konzept vorzulegen, wie die DaZ-Lehrmittel optimiert, ergänzt oder ersetzt werden können.

Zeitplan und Meilensteine

Oktober 2013 Konzeptauftrag des Bildungsrates an den Lehrmittelverlag Zürich
Dezember 2013 HfH-Schlussbericht «Auslegeordnung DaZ-Lehrmittel»
Januar 2014 Anforderungskatalog vom VSA Zürich
März 2014 Konzeptauftrag durch LMV an das Institut für Interkulturelle Kommunikation (IIK), Zürich
September 2014 Abgabe des inhaltlich-didaktischen Konzepts an LMV von IIK
November 2014 Hearing mit Praxisexpertinnen und -experten zum inhaltlich-didaktischen Konzept im LMV
Januar 2015 Präsentation Entwicklungskonzept im VSA
März 2015 Präsentation Entwicklungskonzept in der Kantonalen Lehrmittelkommission (KLK)
27. April 2015 Beschluss des Bildungsrates über die Neuschaffung eines Lehrmittels «Deutsch als Zweitsprache» (DaZ), Sekundarstufe I
Ab September 2015 Start der Inhaltsentwicklung
29. August 2017 Lehrmittelfreigabe und Obligatorischerklärung durch den Bildungsrat
Ab Frühjahr 2018 Lehrmitteleinführungen
Ab Schuljahr 2018/19 Einsatz im Unterricht (A1)
Ab Schuljahr 2019/20 Einsatz im Unterricht (A2)
Ab Schuljahr 2020/21 Einsatz im Unterricht (B1)

Kontakt

Lehrmittelverlag Zürich: Tel. 044 465 85 85, lehrmittelagenda@lmvz.ch

Weitere Dokumente